Movemus | Etikettendesign, oder der Sticker als Werbung
15976
post-template-default,single,single-post,postid-15976,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1200,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
Flasche Ledermax

Etikettendesign, oder der Sticker als Werbung

Hast du dich beim Einkaufen schon einmal für ein Produkt entschieden, das dir lediglich durch sein schönes oder auffälliges Etikett ins Auge gestochen ist? Du wolltest eigentlich schon zur Konkurrenz greifen, wurdest aber von den Farben und Formen des Etiketts geradezu hypnotisiert? Dann wurdest du bereits Opfer eines erfolgreichen Etikettendesigns (an diesem Punkt unsere herzliche Gratulation an den Designer!). 

Durchdachte Flaschenetiketten sind schon lange ein wichtiger Teil des Packagings und werden dort auch als wichtige Markenbotschafter genutzt. Der kleine Sticker soll gleichzeitig informieren, Interesse wecken und zum Kauf animieren – ein nützlicher Marketing-Allrounder und eine Herausforderung für Designer beiderseits! 

movemus brand positioning wurde vom Wasserverband Graz mit der Gestaltung von Flaschenetiketten beauftragt. Die Wasserflaschen wurden anschließend für die Special Olympics 2017 produziert und zeigen auf einen Blick: Hier geht’s um Wasser …

Hard Facts

Das Design der Flaschenetiketten wurde sehr stark an das Corporate Design des Wasserverbandes angelehnt, welches aus verschiedene Blautönen und Aquarellgrafiken besteht. Auch dieses wurde von movemus entwickelt und soll an das Thema Wasser erinnern. Das Design des Etiketts, welches eher schlicht gehalten wurde und Mut zum Weißraum beweist, wurde auf Wunsch des Abfüllers auf Silberpapier gedruckt. Auch wenn die Wasserflaschen für die Special Olympics gefertigt wurden, wurde das Etikettendesign neutral gehalten. Ach ja, der Slogan auf dem Etikett wurde ebenfalls von movemus entwickelt – das Wording gehört ja auch zum Etikettendesign. 

Ein Produkt mit Charakter!

Das Etikettendesign für ein Produkt ist entscheidend für seinen Verkauf, das steht fest! Der Blick auf das Etikett stellt den ersten Kontakt zwischen Verkäufer und Konsument dar und dieser erste Eindruck zählt (immerhin finden sich die meisten Produkte im Supermarkt von der direkten Konkurrenz umzingelt). Und ein genial konzipiertes Etikett verrät vor allem eines über ein Produkt: Es hat Charakter! Daher gilt: je persönlicher und einzigartiger das Etikett, desto besser.

Jedes Produkt sollte deshalb ein individuelles Etikettendesign erhalten und – wie ein Buchcover – den Inhalt und den Charakter des Produktes entsprechend präsentieren. Das Produkt soll dem Käufer aus dem Supermarktregal nahezu entgegen springen (zumindest wörtlich – vorerst). Designer sollten bei der Entwicklung einer Etikette immer die Zielgruppe des Produktes im Hinterkopf behalten: Während Kinder sich von grellen und hellen Farben angesprochen fühlen, weisen Premium-Artikel für Erwachsene dunkle Farben und Metallic-Töne auf. 

Die Etiketten-Etikette

Auch wenn ein (Flaschen-)Etikett möglichst kreativ gestaltet werden soll, muss der Designer Kreativität und Funktionalität verbinden. Folgende Punkte sollten bei der Konzeption von Etiketten beachtet werden:

1.    Dich kenn’ ich doch!
Ein großes Ziel von Werbung? Wiedererkennungswert schaffen! Das Etikett eines Produktes sollte sich am Corporate Design des produzierenden Unternehmens orientieren und stellt eine Art Visitenkarte dar. Farben, Schriften und Haptik sollten sich wie ein roter Faden durch alle Werbemittel ziehen und somit auch auf Produktetiketten wiederzufinden sein.

2.    Essbar, trinkbar UND lesbar
Ein schönes Etikett reicht dem Konsumenten oft nicht, um sich für das Produkt zu entscheiden. Deshalb ist es wichtig, auf eine ausgeglichene Mischung aus Produktlogo und Schrift zu achten. Die Lesbarkeit sollte auf jeden Fall gegeben sein!

3.    Die Pflicht ruft
Die Lesbarkeit der Schrift auf der Etikette ist auch deshalb wichtig, weil viele Lebensmittel einer Kennzeichnungspflicht unterliegen. Produkteigenschaften und Inhaltsstoffe müssen hier sofort erkennbar sein. Auch die Kennzeichnung von Allergenen ist vielen Konsumenten wichtig. 

Alles „kleben“ geblieben? Bei Fragen zum Etikettendesign stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.